Risiko-/ Schwachstellenanalyse

Bestandsaufnahme / Überprüfung der Gegebenheiten

  • Aufnehmen und Überprüfen der örtlichen Gegebenheiten, der technischen Anlagen, der Energieversorgung, der derzeitigen Versorgungssicherheit des Standortes unter Berücksichtigung der derzeitigen Energieversorgung, des Lastverhaltens, Staffelplan
  • Überprüfen des „baulichen“ Umfelds auf Schwachstellen und Risiken für die Versorgungssicherheit, z.B. Wasser-, Brandgefahr usw.
  • Überprüfen und Bewerten des Versorgungskonzepts

Vorschlagen von Maßnahmen

  • Vorschlagen von baulichen, organisatorischen und betriebstechnischen Verbesserungsmaßnahmen
  • Definieren der Anforderungen an die Versorgungsqualität
  • 24 Stunden Langzeitmessung zur Aufnahme der Ströme, Wirkleistung, Blindleistung und des Leistungsfaktors
  • Vorschlag für eine Leistungsbestimmung der Stromversorgungssysteme sowie Vorschlag für erforderliche Änderungen und Ergänzungen an vorhandenen Anlagen und Versorgungssystemen
  • Erstellen von Konzepten zur Verbesserung der Versorgungssicherheit. Erstellen von Budgetangeboten zu den erstellten Konzepten.